Nach oben
Eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Qualitätssicherung

Die gleichbleibend hohe Qualität Ihrer Rehabilitation ist uns wichtig. Um diese ständig sicherzustellen und gegebenenfalls zu verbessern, führen wir kontinuierlich interne und externe Maßnahmen durch:

 

Externe Zertifizierungen

Die Eifelklinik Manderscheid verpflichtet sich, die Erfüllung der Anforderungen der Rehabilitanden, Kunden und Mitarbeiter in den Mittelpunkt des betrieblichen Geschehens zu stellen.

 

Bereits 2006 ist die Klinik nach DIN-ISO 9001 und Mass-BGW zertifiziert und danach mehrfach erfolgreich rezertifiziert worden.

 

Seit August 2012 wird die Klinik nach QMS-Reha zertifiziert. Alle bisherigen Rezertifizierungen waren erfolgreich und verliefen ohne Beanstandungen. Aktuell ist die Eifelklinik nach QMS-REHA® 3.0 zertifiziert.

Qualitätssicherungsprogramm der Deutschen Rentenversicherung

Die Eifelklinik beteiligt sich selbstverständlich am Qualitätssicherungsprogramm der Rentenversicherungsträger. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Instrumente der Qualitätssicherung wie

  • Peer-Review-Verfahren
  • Abbildung und Bewertung der therapeutischen Versorgung mithilfe der Dokumentation therapeutischer Leistungen (KTL)
  • Rehabilitationstherapiestandards auf der Basis dokumentierter evidenzbasierter Therapiemodule (Rehabilitationstherapiestandard depressive Störung)
  • Rehabilitanden-Befragungen zur Ermittlung des Rehabilitationserfolges und der Rehabilitanden-Zufriedenheit
  • Erhebung und Bewertung der Strukturqualität der Rehabilitationseinrichtungen
  • Visitation der Klinik zur Beurteilung der Strukturqualität durch die Deutsche Rentenversicherung

 

Strukturierter Qualitätsdialog der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Darüber hinaus beteiligen wir uns am internen Qualitätssicherungsprogramm der Deutschen Rentenversicherung Rheinland. Dabei führen wir eigene Rehabilitandenbefragungen zur Ermittlung ihrer Zufriedenheit am Ende der Therapie und einen eigenen strukturierten Qualitätsdialog zu zusätzlichen Qualitätsparametern  durch. Die Eifelklinik konnte in allen Bereichen gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen.

 

Supervision, Fort- und Weiterbildung

Regelmäßige interne und externe Supervision sowie strukturierte Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter sind ein wesentliches Kriterium der Qualitätssicherung. Die Eifelklinik bietet dazu intensive und weitreichende Möglichkeiten an.

 

Fort- und Weiterbildung

 

Weitere interne Qualitätssicherungsprogramme

Unsere Patientenfürsprecherin ist Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen auch außerhalb des therapeutischen Kontextes. Zudem überwacht eine Qualitätssicherungsbeauftragte alle relevanten Qualitätssicherungsparameter und stellt diese der Klinikleitung zeitnah zur Verfügung.

 

Darüber hinaus wurde ein Fehlermanagementsystem eingeführt.

 

In den wöchentlichen Stationsvollversammlungen werden die Patientenfragen und -beschwerden regelmäßig ausgewertet und unmittelbar bearbeitet.

 

Ferner findet ein monatlicher Austausch zwischen Klinikleitung (Verwaltungsdirektor, Ärztlicher Direktor gemeinsam mit der Patientenfürsprecherin) und den Rehabilitanden statt.

 

Am Ende der Behandlung erhalten alle unsere Patienten in unserem Hause einen anonymisierten Fragebogen zur Bewertung der Rehabilitationsbehandlung.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

 

Focus Bestenliste

Die Eifelklinik wurde von der Zeitschrift „FOCUS Gesundheit“ dreimal in Folge (2017, 2018 und 2019) als ausgewiesene „TOP-Rehaklinik“ ausgezeichnet.